Rufanlagen – DIN VDE 0834:2016-06

Informationen zur Novellierung der Norm für Rufanlagen

Bild zur DIN VDE 0834 für RufanlagenÄnderungen sind im Vorwort der neuen Ausgabe wie folgt aufgeführt:
Gegenüber DIN VDE 0834-1 (VDE 0834-1):2000-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a)  Der Anwendungsbereich dieser Norm wurde erweitert und genauer definiert;
b)  die unterschiedlichen Verwendungsbereiche sind entfallen;
c)  die Schutzbereiche wurden durch eine einheitliche Festlegung ersetzt;
d)  die Nutzung von standardisierten Übertragungswegen wurde definiert;
e)  die Normenverweise wurden aktualisiert;
f)  das Planen von Rufanlagen wurde genauer definiert;
g)  die Verwendung der Rufanlage als Komponente eines medizinischen Systems wurde definiert;
h)  die Begriffe „verteiltes Informationssystem“ und „verteiltes Alarmsystem“ wurden definiert.

Darüber hinaus wichtig:
•  Ausstattung mit Rufmöglichkeiten eindeutiger definiert
•  Fachkraft für Rufanlagen besser spezifiziert
•  Inbetriebnahme von Rufanlagen genau definiert

Kommentare und Anmerkungen dazu auf den nachfolgenden Seiten Weiterlesen

Neue Modulserie verbessert Hygiene und erhöht Langlebigkeit

tetronik FN 6000 Rufanlage - IMA ModulserieDer Rufanlagenhersteller tetronik Kommunikationstechnik GmbH bringt eine neue Modulserie auf den Markt, deren Magnetanschluss die Komponenten langlebiger macht und deren antimikrobielle Oberfläche die Hygiene verbessert. Weiterlesen

Telefonanlage und Ruffunktion

Interessante Alternative….

Telefon mit integriertem RufknopfNichts ist heute so alt wie die Technik von gestern. Geräte und Systeme, die gestern noch als Innovation gefeiert wurden, sind heute ein alter Hut. Und morgen reif fürs Museum. Das wissen nicht nur Smartphone-Besitzer, die alle zwei Jahre mit jeder Tarifverlängerung vor neuen Funktionalitäten und Herausforderungen stehen. Auch Klinik- und Einrichtungsleiter wissen um die Gefahren (ver-)alternder Technik. Weiterlesen

Sensoren erhöhen Sicherheit

Rufanlagen sind mehr als rote und grüne Knöpfe

Rufmodule der FN 6000 RufanlagenAnalysiert man den Einsatz von Rufanlagen in Senioren- und Pflegeeinrichtungen, so findet man im Wesentlichen die Funktionen einer klassischen Lichtrufanlage. Die Rufauslösung erfolgt willentlich per Tastendruck, die Signalisierung der DIN VDE 0834 geschuldet über Zimmersignalleuchten. Wenn auch heute oft verpackt in Türbeschilderungssysteme. Weiterlesen

FN 6000 Raumfunk

Das Zubehör von Ruf- und Sicherheitsanlagen muss dem Arbeitsalltag einer modernen Einrichtung standhalten können – es muss zuverlässig, robust und leicht zu handhaben sein. Wird ein Gerät häufig und schnell aus der Steckdose gezogen, ist Kabelbruch vorprogrammiert. Der FN 6000 Raumfunk verbindet die Komponenten kabellos miteinander.

Download….

IP-Lichtrufzentrale

Rufanlagen effizient und wirtschaftlich

Die IP-Lichtrufzentrale vereint alle benötigten Schnittstellen zur Anbindung von Bewohnerzimmern, Wegläuferschutz, Integration der Brandmeldeanlage und Weiterleitung auf DECT-Mobiltelefone in einem kompakten Gehäuse, inklusive Stromversorgung nach EN 60601-1 anschlussfertig verdrahtet.

Die Protokollierung erfolgt sicher auf der intergrierten SD-Karte mit Zugriff per Web-Browser.

Teure Rechnersysteme zur Steuerung und Protokollierung oder als Schnittstelle zu anderen Systemen sind nicht mehr nötig.

Erfahren Sie mehr…

Homepage FN 6000 Schwesternrufsysteme…

Modernisierung und Sanierung von Lichtrufanlagen bei laufendem Betrieb

Lichtruf älteren Baujahres ist oft reparaturanfällig und ein Sicherheitsrisiko

Fachvortrag zum Thema Lichtruf ModernisierungLichtruf: Frank Schlifski, Leiter Vertrieb bestätigt:
„Das tetronik Sanierungskonzept spart nachweislich Investitions- und Instandhaltungskosten und bietet modernste Technik auch im Bestand.“ Weiterlesen